Juleica-Schulung

Das ABC der Jugendarbeit: "Juleicaausbildung"

Zweiteilige Grundausbildung für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Jugendtreff und Jugendverband. Die regelmäßige Arbeit im Jugendtreff / Jugendverband bietet Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement, Zeitvertreib und Spaß. Sie beinhaltet aber auch oftmals intensive Auseinandersetzung mit Organisation und Planung, politischen Themen und Konfliktsituationen.

 

Diese beiden Seminarbausteine sollen ehrenamtliche MitarbeiteInnen in ihre vielfältigen Aufgaben als JugendleiterInnen einführen und schulen. Umfassendes Hintergrundwissen, praktisches Know-How und kreative Methoden für die (all-)tägliche Leitungsarbeit in unterschiedlichen Jugendarbeitsfeldern sind Ziele dieser Grundausbildung.

 

Wesentliche Themen in der Grundausbildung sind:

  • Wer bin ich? - Strukturen in der Jugendarbeit
  • Das Chaos vermeiden - Planung und Organisation
  • Eins plus eins ist eine Gruppe! - das Einmaleins der Gruppenarbeit
  • Stürmische Zeiten - Umgang mit schwierigen, konflikthaften Situationen
  • Recht konkret - rechtliche Grundlagen und der richtige Umgang damit

Diese Grundausbildung ist theoretischer Bestandteil für den Erwerb der Juleica und findet in einer geschlossenen Kooperationsveranstaltung mit den Kreis- und Stadtjugendringen Memmingen, Unterallgäu und Oberallgäu statt.

 

Zielgruppe: Ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit


Kosten: 120 €; 2 x 60 € (inkl. 2 x 5 € Verwaltungsgebühr)

 

Kooperationspartner: SJR Memmingen, KJR Unterallgäu, KJR Oberallgäu


Leitung: Antonia Wieland, Jochen Simek

 

Termine: Teil 1: 30.11.-02.12.2018, Teil 2: 15.02.-17.02.2019

 

Veranstalter/Anmeldung: Flyer zum Download

 

Weitere Infos: Jubi Babenhausen, Am Espach 7, 87727 Babenhausen,
www.jubi-babenhausen.de

 

 

Hier finden Sie uns

Kreisjugendring Unterallgäu
Gerberstr. 19a
87719 Mindelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

08261 21710

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Unterallgäu 2018