Jugendarbeit

# Eine Stimme für die Jugend – diese Kampagne ist wichtiger als denn je.

Die Botschaft „Hallo uns gibt’s auch noch! Die Stimmen der vergessenen Corona Generation“ kam im gesamten Unterallgäu an. Kinder, Jugendliche und auch Entscheidungsträger alle nutzten die Möglichkeit gehört zu werden. In kurzen Interviews berichteten Kinder und Jugendliche von ihrer momentanen Situation, ihren Bedürfnissen aber auch von ihren Ängsten. Kompakt und direkt kamen nicht nur Sie zu Wort, auch Entscheidungsträger aus Politik, Vereinen und Verbänden gaben der Jugend eine Stimme. Aus insgesamt 4 Stunden Filmmaterial entstand ein 10 Minuten langes Video mit vielen unterschiedlichen Standpunkten und Ermutigungen. Fazit der Kampagne: Es wird Zeit, auch an die Jugend zu denken.

# Hallo... uns gibt´s auch noch!

Die Stimmen der vergessenen Corona - Generation!

 

Der Kreisjugendring Unterallgäu gibt Kinder, Jugendlichen und auch Entscheidungsträgern eine Plattform der „Jugend eine Stimme“ zu geben. Mit dieser Kampagne möchte der Kreisjugendring Unterallgäu darauf aufmerksam machen, dass die Jugendlichen nicht in Vergessenheit geraten. Die Kinder und Jugendlichen haben eine Stimme und möchten gehört werden. In Kurzinterviews erzählen Kinder und Jugendliche von ihrer aktuellen Situation, ihren Nöten und Ängsten. Ebenso ergreifen Entscheidungsträger aus Politik, Vereinen und Verbänden das Wort, um der Jugend eine Stimme zu geben.

                                     Es wird Zeit, auch an die Jugend zu denken!

 

Mehr Informationen erhaltet Ihr über die Einrichtungsleitungen der OKJA vor Ort.

# Hallo, uns gibt’s auch noch – die vergessene Corona Generation.

Dieses Thema geht uns ALLE an und deshalb tourt unser Team mit dem Juze on Tour Bus durchs Unterallgäu um an erster Stelle den Kindern & Jugendlichen, Entscheidungsträgern und allen anderen Interessierten die Möglichkeit zu geben ihre Meinung, Ihre Ideen oder auch Vorschläge zu äußern.

Letzten Donnerstag waren wir in Ettringen und haben Bürgermeister Robert Sturm (Gemeinde Ettringen), Bürgermeister Peter Wachler (Gemeinde Markt Wald) und Adrian Kaps ein paar relevante Fragen gestellt. Was sie zu sagen hatten und welche Stimmen wir noch einfangen konnten, könnt ihr demnächst hier nachlesen. Also seid gespannt!

Wichtige Informationen zum Corona-Virus und zum Masernschutzgesetz

Der Bayrische Jugendring hat bezüglich des Corona-Virus und dem neuen Masernschutzgesetz folgende Informationen auf seiner Homepage bereitgesetllt:

 

Masernschutzgesetz

 

Corona - Virus

Offene Kinder- und Jugendarbeit ist Teil der sozialen Infrastruktur des Gemeinwesens. Sie setzt sich dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im Gemeinwesen integriert sind, sich wohl fühlen und an den Prozessen unserer Gesellschaft beteiligt werden. Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zur Selbständigkeit zu begleiten und zu fördern. Dabei versteht sich die Jugendarbeit des Kreisjugendrings als Ergänzung zur verbandlichen Jugendarbeit.

Kinder und Jugendliche werden professionell betreut. Ihnen werden Räumlichkeiten zur Kommunikation ohne Leistungsdruck mit Gleichaltrigen angeboten. Die Angebote stehen allen offen und bieten größtmöglichen Schutz vor Gewalt jeglicher Form. Die Angebote orientieren sich an der Lebenssituation und den Bedürfnissen der Zielgruppe. Für altersspezifische Fragen und Probleme stehen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Hier finden Sie uns

Kreisjugendring Unterallgäu
Champagnatplatz 4
87719 Mindelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

08261 21710

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Unterallgäu 2018-2020