Wir sagen Danke!

25-jähriges Jubiläum

Hans-Reinhard Jungbluth ist von Anfang an dabei - seit Juli 1992, um genau zu sein. Als erster Geschäftsführer des Kreisjugendrings Unterallgäu startete er in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle im ehemaligen Lampengeschäft in der Straße hinter dem Landratsamt Mindelheim. Unterstützt wurde er damals von einer Verwaltungskraft, die halbtags angestellt war.

 

Mit Jugendpfleger Robbi Winzer fand bald darauf die erste Ferienfreizeit in Holland statt. Über die Jahre wuchs nicht nur der Kreisjugendring, auch die Aufgaben wurden mehr. 1996/97 übernahmen wir das erste Jugendzentrum in Mindelheim und Anfang des neuen Jahrtausends wurde die offene Jugendarbeit an immer mehr Orten mit der damaligen Nachmittagsbetreuung verknüpft. Mehr Personal und Haushaltsvolumen standen zur Verfügung. Im Jahr 2002 konnte der Kreisjugendring die neue Geschäftsstelle in der Gerberstraße beziehen.

Im selben Jahr noch hatten wir die Gelegenheit, das Weiherstüble vom Fremdenverkehrsverein in Babenhausen für uns zu gewinnen, das mit 9 Betten in zwei Räumen für Übernachtungen verfügbar war. Darauf folgten Planungen zum Neubau von Übernachtungshäusern und zahlreiche Diskussionen hinsichtlich der Finanzierung, welche zwei Jahre später in der Inbetriebnahme des Zeltplatzes Babenhausen endeten.


Der KJR ist weiter gewachsen. Einrichtungen im Bereich der Gemeinden und Schulen kamen hinzu. Weitere Entwicklungen der letzten Jahre waren: die Zusammenarbeit mit insgesamt fast 20 Gemeinden (Schulen und offene Jugendarbeit), das Projekt „Mitmachen Ehrensache“, die verlässliche Ferienbetreuung, die Spieletage in Westerheim u. v. m.

Wir gehören zu den größten Jugendringen in Bayern, wir sind Partner des Landkreises Unterallgäu und vieler Schulen und Gemeinden, wir erreichen jedes Jahr mehrere tausend Kinder und Jugendliche mit unseren Angeboten und werden in der Öffentlichkeit als wichtige Institution mit vielen Aufgaben wahrgenommen.

Für diese Entwicklung in den letzten 25 Jahren ist Hans-Reinhard Jungbluth hauptverantwortlich. Er hat sich mit viel Engagement für die Belange des KJR Unterallgäu eingesetzt. Dafür sagen wir vielen Dank und Respekt!

Verabschiedung

Der Kreisjugendring bedankt sich bei Frau Heidi Lochbrunner für 14 Jahre tatkräftige Unterstützung!

Frau Lochbrunner war von 01.09.2003 bis 31.12.2017 als Reinigungskraft beim KJR Unterallgäu angestellt. Herr Jungbluth überreichte stellvertretend für den Kreisjugendring und insbesondere die Geschäftsstelle einen Blumenstrauß zum Abschied und richtete persönliche Dankesworte an sie. Die Aufgabe von Frau Lochbrunner wird künftig Frau Przisambor übernehmen...

... Wir wünschen Frau Przisambor einen guten Start und Frau Lochbrunner alles Gute für den wohl verdienten Ruhestand!

 

Ebenso verabschieden wir uns von Barbara Frieling (links) und Susanne Eckl (rechts), die uns in Bad Wörishofen und in Mindelheim unterstützten. 

Danke für die jahrelange Zusammenarbeit und tatkräftige Mitwirkung im Personalrat!

Hier finden Sie uns

Kreisjugendring Unterallgäu
Gerberstr. 19a
87719 Mindelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

08261 21710

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Unterallgäu