Dieses Projekt wird aus dem ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend‘ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert. 

Aktivierungskampagne der Bayerischen Staatsregierung  
im Landkreis Unterallgäu 

 

die Aktivierungskampagne der Bayerischen Staatregierung unterstützt die Reaktivierung der Vereinstätigkeit und insbesondere der Jugendarbeit.  

Durch die Corona-Pandemie mussten vor allem die Kinder und Jugendliche sehr viel zurückstecken und auf Aktivitäten und Vereinsleben verzichten. Dies soll nun wieder in Schwung gebracht werden. Hierzu stellt die Bayerische Staatregierung über die Aktivierungskampagne Fördergelder zur Verfügung, die im Unterallgäu über den Kreisjugendring Unterallgäu beantragt werden können.  
 
Was wird gefördert? 

  • Gefördert werden Projekte oder Veranstaltungen, die zur Reaktivierung oder Neugewinnung von Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden. Im Rahmen der Kooperation können Personal,-Sach-, Honorar- und Reiseausgaben für die Durchführung und Organisation der oben beschriebenen Veranstaltung übernommen werden.  

  • Die Veranstaltung muss bis 30.11.2022 stattgefunden haben. 

Wer kann sich hierfür bewerben? 

  • Vereine, Verbände und Jugendgruppen können mit dem Kreisjugendring Unterallgäu eine Kooperationsvereinbarung abschließen und eine finanzielle Unterstützung für Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit erhalten! 

 

Wie hoch ist der Unterstützungsbeitrag? 

  • Der Kooperationsbeitrag wird in Höhe der tatsächlichen Ausgaben, maximal aber bis zu einem Höchstbetrag von 500,00 € ausgezahlt.  

  • Über die Höhe der finanziellen Unterstützung entscheidet ein Gremium des Kreisjugendring Unterallgäu. 

  • Ein Rechtsanspruch auf diesen Zuschuss besteht nicht. 

 

Was muss man tun?  

 

  • Zunächst muss über das unten angefügte Formular eine Interessensbekundung eingereicht werden. Anschließend erfolgt eine Rückmeldung des Kreisjugendring Unterallgäu. 

  • Die Unterlagen für den Kooperationsvertrag zwischen dem durchführenden Verein und dem Kreisjugendring Unterallgäu werden dann zugestellt.  

 

 

Bis wann muss man einen Antrag einreichen? 

  • Eine Einreichung ist ab sofort möglich.  

 

Antrag
Interessensbekundung_Restart-2.pdf
PDF-Dokument [164.5 KB]

und an folgende Adresse senden:
Kreisjugendring Unterallgäu
Champagnatplatz 4
87719 Mindelheim
E-Mail-Adresse: Elisabeth Seitz (Fachstelle OKJA)                  

fachstelle-jugend(at)kjr-unterallgaeu.de  

Hier finden Sie uns

Kreisjugendring Unterallgäu
Champagnatplatz 4
87719 Mindelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

08261 21710

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Unterallgäu / Alle Rechte vorbehalten.