Führerscheine für Viertklässler

130 Schüler wissen jetzt noch mehr über Smartphones

Ein Smartphone bedienen – das können viele Kinder. Aber was ist eigentlich ein „sicherer Umgang mit dem Handy“? Den haben die beiden Multiplikatoren für Medienpädagogik des Kreisjugendrings Unterallgäu, Sabrina Ringwald und Florian Kastenmeier, den Viertklässlern an der Grundschule Mindelheim vermittelt. Unterstützt wurde das Projekt von der Bürgerstiftung Mindelheim. Das Smartphone ist mittlerweile schon fester Bestandteil in der Lebenswelt der Kinder und immer mehr besitzen auch schon in der Grundschule ein eigenes Gerät. Deshalb ist es sinnvoll, früh den richtigen und sicheren Umgang damit zu verdeutlichen. Den rund 130 Kindern wurden in drei Themenblöcken Grundlagen zur Technik, rechtlichen Fragen und der Sicherheit beziehungsweise dem Risiko vermittelt. Es ging um Fragen wie: Wie schütze ich am besten mein Display? Ab wie vielen Jahren ist Facebook, Whatsapp & Co.? Wie lange bleibt ein Foto im Internet? Wer haftet für meine Smartphonenutzung?

Zum Abschluss wurde – wie in der Fahrschule – ein richtiger Test geschrieben und die Kinder erhielten den Smartphoneführerschein. Nach dem Projekt sollen die Schulkinder Medien für sich sinnvoll und verantwortungsvoll nutzen und sich über die damit verbundenen gesellschaftlichen Anforderungen, Chancen, aber auch Risiken klar sein. Nur mit dem Smartphoneführerschein alleine ist es aber nicht getan: Die Eltern sollten auch weiterhin schauen, was ihre Kinder mit dem Gerät alles machen. (mz)

Hier finden Sie uns

Kreisjugendring Unterallgäu
Champagnatplatz 4
87719 Mindelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

08261 21710

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Unterallgäu 2019