Ferienprogramm: Babenhausen sucht noch Anbieter

Babenhausen Die Marktgemeinde Babenhausen erstellt für die Zeit vom 27. Juli bis 7. September wieder ein Ferienprogramm. Dabei ist sie auf die Mithilfe örtlicher Vereine beziehungsweise von Einzelpersonen angewiesen. Optimal wären nach den Worten von Bürgermeister Otto Göppel in „diesen schwierigen Zeiten“ Aktivitäten im Freien beziehungsweise in einer großen Halle. Der Markt Babenhausen stellt deshalb im August für das Ferienprogramm die Alte Turnhalle und den Platz davor bereit. Vom Markt wird ein entsprechendes Hygienekonzept vorgelegt. Leider wisse man noch nicht, welche Bestimmungen in den Sommerferien gelten werden. Das Landratsamt empfiehlt derzeit eine Gruppenstärke von maximal acht Teilnehmern. Bei mehr Kindern können zwei Gruppen gebildet werden. Die Kinder müssen nach derzeitigem Stand einen Mund-Nasenschutz tragen, wenn sie sich näher als 1,5 Meter kommen. Deshalb werden Programmangebote ohne direkte Berührungen empfohlen.

Die Organisatoren der Vereine sollen sich laut Göppel einfach daran erinnern, was ihnen in der eigenen Kinder- und Jugendzeit selbst Spaß gemacht hat. Wichtig: Für die Betreuer ist ein „Erweitertes Führungszeugnis“ notwendig. Für Betreuer, die ein solches noch nicht vorgelegt haben, beantragt es die Gemeinde, Kosten entstehen dafür nicht. Um die Fristen einhalten zu können, sollten die Anträge möglichst umgehend im Rathaus gestellt werden. (fs)

Kontakt Ideen für ein Ferienprogrammangebot sollten möglichst noch diese Woche gemeldet werden, per Mail an claudia.schaefer@babenhausen.org oder per Fax an (08333) 940094. Claudia Schäfer steht unter Telefon (08333) 9400-32 für Fragen zur Verfügung.

Hier finden Sie uns

Kreisjugendring Unterallgäu
Champagnatplatz 4
87719 Mindelheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

08261 21710

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisjugendring Unterallgäu 2018-2020